Legale Waffen zur Selbstverteidigung

Freie Waffen: Grundsätzlich ist die Polizei für die Sicherheit der Bürger zuständig. Doch gerade in brenzligen Situationen, in denen jede Minute zählt, kann es sein, dass diese aktuell nicht die notwendigen Kapazitäten hat, um schnell genug zu helfen – oder einfach zu weit entfernt ist!

In diesem Falle greift das Recht auf Selbstverteidigung, wie es im Bürgerlichen Gesetzbuch (Abschnitt 6 – Ausübung der Rechte, Selbstverteidigung, Selbsthilfe) festgeschrieben ist. In Artikel § 227 (2) steht hierzu geschrieben: „Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.“

Dabei müssen die eingesetzten Mittel natürlich verhältnismäßig sein! Im Folgenden soll ein Überblick darüber vermittelt werden, welche legalen Waffen im Falle des Falles für die Selbstverteidigung mitgeführt und eingesetzt werden dürfen.

 

Legale Waffe: CS-Gas / Tränengas

Dieses Mittel, das wohl zu den bekanntesten freien Waffen zählt, führt zu starken Reizungen der Atemorgane. Angreifer werden auf diese Weise kampfunfähig gemacht. Tränengas wurde jahrzehntelang von Sicherheitskräften auf der ganzen Welt benutzt und hat sich in allen erdenklichen Situationen bewährt, ohne übermäßig gefährlich für die angegriffene Person zu sein.

Nachteile an dieser legalen Waffe sind zum einen die schwierige Handhabung innerhalb einer Gefahrensituation, sowie die Tatsache, dass rund 20 Prozent aller Menschen immun gegen ihre Wirkung sind. Für die private Sicherheit kaum zu empfehlen.

 

Hier finden Sie gutes CS-Gas von CS KO


Legale Waffe: Pfefferspray

Das Pfefferspray ist die bessere und modernere Variante des Tränengases. Auch hier wird die Substanz einem Angreifer möglichst in Richtung der Augen gesprüht, um schwere Reizungen der Sinnesorgane zu erzielen, wobei hier keine Immunitäten vorliegen. Pfefferspray kann relativ leicht über den spezialisierten Fachhandel oder das Internet bezogen werden. Ein vorheriges Üben mit den Kartuschen wird dringend empfohlen, damit sich der Benutzer nicht selbst außer Gefecht setzt!

Pfefferspray gehört zu den besten legalen Waffen, da es schnell einzusetzen, billig und effektiv ist, sowie in jeder Handtasche unauffällig transportierbar. Allerdings ist es gesetzlich nur zulässig das Mittel als Tierabwehrspray zu nutzen.

Pfefferspray Polizeimodell hier kaufen

Pfefferspray Walther Pro Secur – Kauftipp!

-weitere Pfefferspraymodelle finden Sie hier

 


Legale Waffen: Gaspistole

Diese Pistolenreplikas, die statt Projektile nur Gasdruck verschießen, sind für den Selbstschutz nicht zu gebrauchen. Zwar kann diese freie Waffe von volljährigen sehr leicht erworben werden und hat mit Sicherheit eine abschreckende Wirkung auf einen Angreifer, doch birgt sie zu viele Gefahren für den privaten Gebrauch.

Zunächst kann die entweichende Druckwelle auch zu massiven Verletzungen am Nutzer selbst führen, wenn dieser dem Angreifer zu nah ist, außerdem kann der Anblick einer täuschend echt aussehenden Waffe zu einer kritischen Eskalation der Situation führen. Auch die eintreffende Polizei würde Probleme damit haben, die Waffe als nichtletal zu erkennen.

 


Legale Waffe: Pepper Gun

Eine Peppergun versprüht ebenfalls den Wirkstoff eine herkömmlichen Pfeffersprays. Die Reichweite ist aber mit bis zu 6 Metern deutlich höher. Angreifer können so schon aus großer Entfernung unschädlich gemacht werden. Oft wirkt schon alleine die pistolenartige Form abschreckend. Übung im Umgang mit dem Gerät ist aber definitiv Pflicht. Der Einsatz ist grenzwertig. Im Halsbereich und mit Genehmigung aber zulässig. Pepper Guns können frei erworben werden.

 

Die Pepper Gun können Sie hier erwerben

Ersatzpatronen für die Mace Gun:

Holster für die Mace Pepper Gun:

 


Legale Waffen: Passiver Handtaschenalarm

Der Handtaschenalarm ist keine Waffe, die dem Gegner Schaden zufügt, dafür aber sehr abschreckend wirkt und Personen in der Umgebung alarmiert. Der alarmtop ertönt oft mit mehr als 120 Dezibel, was dem Lautsträkepegel eines startenden Jets entspricht. Ein Taschenalarm ist also eine sinnvolle Ergänzung zu aktiven Waffen.

Hier geht es zum X4-Life Handtaschenalarm

-Weitere Modelle finden Sie hier

 


Legale Waffe: Selbstverteidigungsschirm

Ein Selbstverteidigungsschirm ist eine unauffällige Waffe zur Selbstverteidigung und vollkommen legal. Die Waffe dient im Alltag als Regenschirm, ist aber so verstärkt, das er auch als Schlagwaffe zum Einsatz kommen kann. Körperliche Fitness ist aber Grundvorraussetzung für die Anwendung zur Selbstverteidigung.

Hier können Sie den Schirm kaufen

-Weitere Selbstverteidigungsschirme gibt es hier

 


Legale Waffe: Schlagstock

Ein sogenannter Teleskopschlagstock ist im Handel für 18 jährige frei erhältlich. Das Tragen als Waffe im öffentlichen Raum ist aber nicht erlaubt. Für den Einsatz eines Schlagstockes ist außerdem einiges an Übung notwendig.

Hier geht es zum Baseballschläger

-Weitere Schlagstöcke können hier gekauft werden

 


Fazit: Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Reizgase wie Pfefferspray am besten für den Selbstschutz geeignet sind. Alternativen wie Schlagstöcke (die oft verboten sind!) und Gaspistolen führen tendenziell eher dazu, dass die Situation noch gefährlicher wird – außerdem können sie gegen den Nutzer verwendet werden! Einen weiteren Überblick über Artikel zur Selbstverteidigung finden Sie hier…

Wichtig: Nur weil eine Waffe zu den freien Waffen gehört, bedeutet das nicht, dass sie frei verwendet werden kann! Die Verhältnismäßigkeit muss stets eingehalten werden!

 

Dieser Artikel stellt keine ausführliche Rechtsberatung dar. Für die Richtigkeit aller Informationen kann kein Gewähr übernommen werden. Informieren Sie sich im Zweifel bei einem Fachanwalt.

28 thoughts on “Legale Waffen zur Selbstverteidigung

  1. Hallo,
    ich bin heute durch Zufall auf diese Seite Aufmerksam geworden, beim durchlesen bin ich auf Missverständliche gestoßen.
    Sie schreiben das Pfefferspray eine der besten Legalen Waffen zur Selbstverteidigung ist.
    In einem andrem Bericht schreiben Sie das es nur als Tierabwehrspray mitgeführt werden darf.
    Ich finde das ist eine sehr große Verwirrung der Leser.
    MfG
    Thomas

    • Vielen Dank für die Anmerkung. Pfefferspray ist natürlich nur als Tierabwehrspray zulässig und in diesem Feld die beste legale Waffe zur Selbstverteidigung…

  2. Darf ich das pfefferspray jetzt legal gegen einen menschen einsetzen wenn ich angegriffen werde oder das es folgen für mich hat ?

    • Ja, in einer Notwehr- (§32 StGB) oder Notstandssituation (§§33, 34 StGB) darf Pfefferspray legal gegen Menschen eingesetzt werden, allerdings NUR während eines Angriffs und wenn es kein milderes Mittel gibt, um den Angriff wirkungsvoll abzuwehren.

  3. Irgendwie widersprüchlich:
    Gaspistole – „kann der Anblick einer täuschend echt aussehenden Waffe zu einer kritischen Eskalation der Situation führen“
    Peppergun – „Oft wirkt schon alleine die pistolenartige Form abschrecken“

  4. @Info zum Pfefferspray:
    Die Benutzung in Deutschland ist offiziell nur gegen Tiere gestattet. Damit es nämlich für (oder eher gegen) Menschen als Hilfsmittel deklariert werden könnte, müsste man Tierversuche unternehmen.

    Diese sind aber vor erscheinen des OC-Pfeffersprays verboten worden. Das ist gut, weil dadurch jedem das Tragen des Sprays erlaubt ist.
    Wobei ich persönlich Tierversuche für gut und wichtig halte…

    Wie dem auch sei, natürlich ist er möglich das im Falle der „Notwehr“ gegen Menschen zu verwenden! Doch der Fall der Notwehr muss ggf. nachgewiesen werden.
    Es ist aber auch, muss man sagen, erlaubt, fast alles für die Notwehr zu verwenden. Und obwohl die Verhältnismäßigkeit gilt, muss man sich nicht auf die Gefahr einlassen, dass der Täter nur kurz gehemmt wird und dann wieder auf einen zurennt.

    Ich hoffe ich konnte einige Fragen klären!
    Grüße und guten Rutsch!
    ~Thomas

  5. Die mace pfefferspray pistols ist nicht erlaubt zu führen.. Sie ist im Gegensatz zu den piexon Produkten eine andcheinswaffe!
    Dümmlich.. aber wir leben nunmehr in deutschland

  6. Hallo, ich bin auch auf diese Seite gestoßen, da ich erhoffte WIRKLICHE LEGALE WAFFEN in erfahrung bringen zu können.
    Ich danke euch, für die aufschlussreiche Zusammenfassung.
    Fazit.
    Es ist uns in unserem Land keine Möglichkeit gegeben, legale Waffen einzusetzten, die unser Leben schützen. Es gibt schlicht weg keine.

    Unser Staat liefert uns aus. und lässt uns sterben, ohne die Möglichkeit unser Leben mit Waffen zu schützen.
    Das bedeudet. : Große tasche mit sich führen. ???Darin: Kettensäge.??? Spaltaxt. ???Steine zum werfen. ???Säure in Wasserpistolen. ???????

    Wie soll ich das verstehen?

    Mit was kann ich mein Leben schützen?

    ES sollten die Gesetzte doch geändert werden, nach dem Vorbild der Schweiz.

    Ich fühle mich verlassen. und hilflos.

    Ein Alarmpipser. Ist doch lächerlich!!!!!!. Ein Pfefferspray, dass mich bei Anwendung ins Gefängnis bringt!….

    Danke,…mein Heimatland!..Dass du so an meiner Sicherheitinterressiert bist!

    UNd danke euch nocheinmal, für die Information.

  7. Sehe ich genau so Marina! Im grunde gibt es keine legale Möglichkeit sich zu verteidigen, es sei denn man hat einen kleinen oder großen Waffenschein. Oder man nimmt halt den Regenschirm -.- Armes Deutschland…

  8. Auch mich hat man aktuell in der Mangel wegen angeblich zahlreicher „verbotener“ Waffen. Ich werde erbittert um mein Recht kämpfen aber ich befürchte soagr im Gefängnis zu landen. Ich kann Marina nur zustimmen – irgendetwas stimmt nicht und wir Deutschen werden Schritt für Schritt entmpndigt und „entwaffnet“ , aber man sollte den Bogen nicht überspannen – Millionen wütender Leute können sehr unangehm werden…

  9. @Jessica Du darfst dir die Peper Spray Pistole kaufen und zuhause haben, auch Pfefferspray darfst du haben auch ein Schlagstock darfst du haben, auch ein Messer darfst du haben und du darfst dich mit diesen Sachen auch verteidigen, jedoch muss dann nachher beim Gerichtsverfahren wenn du dann mit dem Messer den Angreifer nieder gestochen hast, die Notwehr als solches nachgewiesen werden. Und Pfeferspray gilt der Verteidigung vor Tieren kann dann jedoch auch als Verteidigung vor einem Menschen benutzt werden, wenn dann die Notwehr nachgewiesen wird.

  10. Was nützt der kleine Waffenschein wenn der Transport der Patronen duch sämtliche Transportdienstleister wegen Gefahrstofftransport bei kleinen Mengen untersagt ist…

  11. richtig kaputt eure Kommentare. Gott sei Dank sind Schwachköpfe wie ihr eine zu vernachlässigende Minderheit, sonst wäre es irgendwann wirklich nötig, dass man eine Waffe trägt. Scheiß Lobbyisten-Support hier. Waffen in Deutschland …. sprachlos

    • Naja, als kaputt würde ich das nicht gerade bezeichnen – besonders als Frau.
      Dennoch sollte bei all dem Bedürfnis nach Schutz bedacht werden, welche krassen Formen das in Amerika angenommen hat, wo wohl jeder Idiot mit ner Knarren rum laufen kann.

  12. ist es auch illegal einen normalen stock in der öffentlichkeit zu tragen? ich meine jetzt keinen baseballschläger oder metallschlagstock sondern einen ganz normalen holz oder bambusstock

  13. Ich finde die Diskussion nicht falsch.
    Ich wohne zum Beispiel in einer Wohnlage, wo es nur eine Frage der Zeit ist, wann eingebrochen wird.

    Technische Abwehrmassnahmen sind auch nicht sehr sicher.

    Und wenn ich Buch einen Einbrecher in der Wohnung habe, möchte ich mich verteidigen.
    Meiner Meinung nach ist Reizgas und Pfefferdpray das Mittel der Wahl. Es wirkt auf den Aggressor ohne ihn ernsthaft zu verletzen und man gewinnt Zeit.

    Echte Schusswaffen sind völlig daneben im privaten Bereich. Übrigens nutzt dich doch ein Waffenschein gar nichts. Wenn ihr auch nur eine Schusswaffe einsetzt ohne geschossen zu haben, habt ihr ne Menge Fragen zu beantworten.
    Wenn ihr mal geschossen habt, womöglich mit Verletzten/Toten, seit ihr so gut wir im Knast. Selbst Polizisten etc. bekommen beim Einsatz groesste Probleme.

    Das hat viele schon das Leben versaut. Und wegen einem Einbruch jemanden umlegen?

    Die Situation in den USA zeigt doch wohin das führt. Wo Waffen sind, werden sie eingesetzt.
    Manch ein aggressiver Mensch, der wegen Körperverletzung verurteilt wurde, hätte mit Sicherheit eine Schusswaffe eingesetzt.

    Ein CS Gas Spray ist genau das Mittelmaß.
    Auch eine CS Waffe ist gefährlich
    Wenn der Einbrecher eine echte Schusswaffe hat, wird man wohl ziemlich alt aussehen.

    Es muss Ziel sein Deutschland friedlich zu halten. Leider gehen wir gegen den Anstieg der Migranten Kriminalität nicht bis gar nicht vor. Man schaue nach Berlin… Kottbusser Tor.

    Waffen sind der falsche Weg.

    Wenn man so sehr Angst hat (Verständlich) Sollte einen Selbstverteidigungskurs machen
    und ein Spray oder Elektroschocker bei sich tragen.
    Davor hat ein Einbrecher auch gehörig Respekt. Besonders die Schocker mit Drähten.
    Weiß allerdings nicht ob die erlaubt sind, daher unter Vorbehalt.

    Auch sollte man sich von Brennpunkten möglichst fernhalten. Geht nicht immer klar.

    Meine Meinung, nicht mehr nicht weniger.

    • der knackpunkt ist dann wohl eher das die kriminellen trotzdem allerhand illegale waffen benutzen werden, da wird dir ein reizgasspray/pfefferspray auch nicht viel helfen

  14. Wenn mein Gegenüber ein Messer zückt und du keine Fluchtmöglichkeiten hast, dann wird dir auch nicht der beste Selbstverteidigungskurs helfen. Ein Hieb mit einer Schnittwaffe kann fatal enden und mit Pfefferspray gehst du evtl. auch das Risiko ein den Gegner noch agressiver als zuvor zu machen. Letztendlich ist man der Situation vollkommen ausgeliefert. In solch einer Situation wäre es angemessen ein Schlagstock mit größerer Reichweite zu ziehen und den Gegner unschädlich zu machen. Auch wenn man das Risiko eingeht Probleme zu haben. So ist unser „Sozialstaat“ nunmal. Definitiv Asozial und nicht auf der Seite der Bürger. Menschen die im schlimmsten Falle um ihr Leben oder Besitz kämpfen müssen werden evtl. einfach weggesperrt und fertig.
    Ich habe den Eindruck dass der Staat das extra so ausfädelt um uns die Freiheit zu berauben. Das ist die demokratische Mitte in unserem Land. EIn sozialistischer Abzockerstaat und eine kapitalistische Abzockerlobby.

  15. Was man hier so liest! „Legale Waffe Pfefferspray“! Pfeffersprays sind frei verkäufliche TIERABWEHRSPRAYS!!!!!!!!!!! Sie dürfen in einer Notwehrsituation als Verteidigungsmittel angewandt werden. Sie sind jedoch nicht allgemein zur Anwendung beim Menschen erlaubt.
    Wer sich ein Verteidigungsspray kaufen möchte, sollte ein CN oder CS Spray kaufen. Dieses sollte ein BKA Zeichen, eine Raute mit den Buchstaben BKA und einer Nummer aufweisen. Diese sind in Reichweite und Menge des Sprühstoßes begrenzt und entsprechend für die Anwendung bei Menschen zugelassen!

  16. Soll das hier vielleicht ein Witz sein? Diesen Mist erlaubt der Staat zur Selbstverteidigung?
    Und dann darf man einiges nicht mal mitführen. ( Schlagstock )
    Die lachen sich doch tot wenn ich so ein süßes Döschen raus holen!
    Leute macht die Augen auf.
    Der Staat schützt uns schon lange nicht mehr.
    Ich werde dagegen vorgehen.
    Und was auf die Beine stellen was dagegen ankämpfen und nicht noch mehr zu lässt so wie es gerade ist!
    Der Staat ist das letzte und hier muss sich was ändern! 😉

  17. Wie sieht das denn mit dem von euch verlinkten Baseballschläger aus? Darf man den denn theretisch führen? Ich fänd sowas auf der Rückbank des Autos ja nicht uninteressant..

  18. Richtig, ist ja schließlich ein Sportgerät……..
    Aber worüber ich gestolpert bin ist folgendes Zitat: “ In Artikel § 227 (2) steht hierzu geschrieben: „Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.“

    …oder einem anderen abzuwenden“…. zählt nicht als Notwehr sondern als Nothilfe!!!

    Habe ich mal so gelernt, und in diesem Fall treten automatisch weitere, bzw. völlig andere gestzliche Rechtslagen eine nicht unerhebliche Rolle.

    Ob jetzt Gas,- Schreckschuß-oder irgend welche anderen „Waffen“………….

    Waffen sind generell Schei….!!!!
    Und ich weiß, von was ich spreche.
    Habe in meinem Leben viel mit Waffen zu tun gehabt, und glaubt mir, je ausgefeilter eine Waffe, egal welcher Art, entwickelt wurde, um so brutaler und hirnrissiger wird sie; und somit viel teuflischer, für Eure „Gegner“ als auch für Euch selbst.

    Bleibt einfach sauber, geht möglichst nur mit ein paar Feunden auf Partys und den anschließenden Heimweg und Ihr werdet sehen, so lebt man wesendlich besser und ungefährdeter.

    Liebe Grüße an Euch!!!!!!

Schreibe einen Kommentar


*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen